Skip to content

„Ich mag es einfach, Damen auf den Bauch zu küssen“ – Robbie Williams küßt Schönebergers Baby-Bauch…

20. September 2012

Deutscher Radiopreis

Robbie Williams küßt Schönebergers Baby-Bauch…

Deutschrocker Udo Lindenberg rauchte, Richard von Weizsäcker lobte, und Robbie Williams küßte Barbara Schöneberger. Bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises in Hamburg feierte die Branche ihre Besten und sich selbst – mit viel „Bauchgefühl“.

Kein Heiratsantrag, aber ein Faible für Babybäuche: Robbie Williams ging bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises für Barbara Schöneberger auf die Knie

Kein Heiratsantrag, aber ein Faible für Babybäuche: Robbie Williams ging bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises für Barbara Schöneberger auf die Knie

Am Donnerstagabend wurde zum dritten Mal der Deutsche Radiopreis in zehn Kategorien von den öffentlich-rechtlichen Sendern verliehen. Der Abend wurde von 58 Radiosendern live übertragen. Der mit 900 geladenen Gästen volle Saal durfte viel Show und noch mehr Emotion erleben.

The Best So Far (Robbie Williams album)

The Best So Far (Robbie Williams album) (Photo credit: Wikipedia)

Als Robbie Williams als Laudator für die Kategorie „beste Innovation“ auf die Bühne trat, zeigte er sich ganz gentlemanlike, kniete nieder – und küßte den Bauch der schwangeren Moderatorin Barbara Schöneberger.

Die Ulknudel reagierte gewohnt schlagfertig: „Da schießt mir gleich die Milch ein!“

Seine spontane Kuß-Aktion kommentierte der britische Popsänger: „Ich mag es einfach, Damen auf den Bauch zu küssen.“

Bald wird auch Robbie Williams Vater. Mit der türkisch-amerikanischen Schauspielerin Ayda Field, die er 2010 heiratete, erwartet er noch in diesem September Nachwuchs.

Im Bild-Interview gab der 38jährige dann auch zu, daß er „ein bißchen Angst“ vor seiner Vaterrolle hat. Da hilft nur gründliche Vorbereitung: „Ich habe alles gekauft, Cremes, Windeln, Kleider, eine Wippe, alles!“

„The coolest man“ beim Deutschen Radiopreis

Aber nicht nur Schöneberger, sondern auch Rocker Udo Lindenberg konnte Williams einige Sympathien abgewinnen. Als er in den Saal blickte und fragte, wer denn da rauche und ob das denn erlaubt sei, rief Schöneberger: „I think it´s Udo!“. Williams zeigte sich begeistert von dem Kultrocker, der mal wieder auf alle Konventionen pfiff und tiefenentspannt in die Kamera lächelte: „The coolest man in the room!“

Dafür gab es viel Applaus, und Barbara Schöneberger kommentierte die Raucherlaubnis des Altrockers: „Nur Helmut Schmidt und Udo dürfen das noch.“

Come Undone (Robbie Williams song)

Come Undone (Robbie Williams song) (Photo credit: Wikipedia)

Vielleicht war die Zigarette zwischendurch auch nur fürs aufgeregte Gemüt, denn Udo Lindenberg durfte am Ende der Show von Frank Elstner den Sonderpreis entgegennehmen. Der Laudator zollte dem 66jährigen dem Anlaß gebührend großen Respekt:

„Er hat nicht nur Musikgeschichte gemacht, sondern er hat wirklich Geschichte geschrieben“, zitiert die „Süddeutsche Zeitung“ den „Wetten, dass..?“-Erfinder.

Lindenberg fühlte sich „sehr geehrt“, sah den Preis als Auftakt der „Saison der Preiselbeeren“ und dankte es mit der Performance zweier Songs.

Neben der Band Unheilig traten bei der Gala im Hamburger Freihafen auch die Pet Shop Boys auf – und sogar Altbundespräsident Richard von Weizsäcker wollte bei der Gala im Hamburger Freihafen nicht fehlen.


Deutscher Radiopreis: Robbie Williams küsst Schönebergers Baby-Bauch – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/kultur/medien/deutscher-radiopreis-robbie-williams-kuesst-schoenebergers-baby-bauch_aid_814830.html

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: