Skip to content

SEK-Einsatz „Kurde Mehmet Yildirim“: Doppelmörder von Wedding in Neukölln gefasst

8. August 2011

Der mutmaßliche Doppelmörder und Kurde Mehmet Yildirim konnte kurz vor Mitternacht am U-Bahnhof Grenzallee im Bezirk Neukölln festgenommen werden.

siehe auch: Der Unterschlupf des kurdischen Wedding-Killers. Flucht des Doppelmörders dauerte 86 Stunden

Mehmet Yildirim soll die Mutter seiner Ex-Frau und ihre Schwester auf offener Straße erschossen zu haben. Am Vormittag wird der Kurde Mehmet Yildirim dazu erstmals vernommen.

Der Doppelmörder und Kurde Mehmet Yildirim wurde in Berlin-Neukölln vom SEK gefaßt

Der Doppelmörder und Kurde Mehmet Yildirim wurde in Berlin-Neukölln vom SEK gefaßt

Widerstandlos hat sich der Todesschütze Mehmet Yildirim aus Berlin-Wedding festnehmen lassen. Der Kurde war in der Nacht zu Montag gerade dabei, die U-Bahn-Station Grenzallee im Bezirk Neukölln zu betreten, als er gefasst wurde, wie Polizei in Berlin sagte. Nach der Festnahme sind die Polizisten mit dem Doppelmörder und Kurden Mehmet Yildirim zum Tatort zur Wiesen-/Ecke Kolberger Straße gefahren. Ermittlerkreisen ließen durchsickern, daß dort die Tatwaffe sichergestellt worden ist und jetzt untersucht wird.

Gesucht hatten die Ermittler den 25-Jährigen nicht nur in ganz Deutschland – er war im gesamten Schengen-Raum zur Fahndung ausgeschrieben. Gefasst wurde der Kurde Mehmet Yildirim am Sonntag gegen 23.45 Uhr in Berlin. Ihm wird zur Last gelegt, die Mutter seiner Ex-Frau und ihre Schwester auf offener Straße erschossen zu haben. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt. Zu den Vorwürfen werde der 25 Jahre alte Kurde Mehmet Yildirim aber erst am Montagmorgen vernommen.

Erst am Wochenende hatte die Polizei ihre Suche mit aktuellen Bildern des 25-Jährigen verstärkt. Der 25-Jährige war nach der Tat am Donnerstag untergetaucht. Er soll mehrere Kugeln aus einer Handfeuerwaffe auf ein voll besetztes Auto abgegeben haben. Die 45-jährige Mutter und die 22-jährige Schwester seiner Ex-Frau starben, ein 27-jähriger Mann wurde schwer verletzt. Die 24-jährige Ex-Frau des mutmaßlichen Täters, der die Schüsse nach vorläufigen Erkenntnissen galten, sowie ein gleichaltriger Mann kamen unverletzt davon.

Bei einer Schießerei in Berlin-Wedding sind zwei Frau getötet worden. Ein Opfer starb noch am Tatort.

Bei einer Schießerei in Berlin-Wedding sind zwei Frau getötet worden. Ein Opfer starb noch am Tatort.

Der Todesschütze war nach dem Anschlag am Donnerstag zu Fuß geflüchtet. Bis Sonntagmittag waren aus der Bevölkerung rund 40 Hinweise bei der Polizei eingegangen. Die Polizei machte zunächst keine Angaben, wie die Beamten auf die Spur des 25-Jährigen kamen.

Polizisten mit Maschinenpistolen waren in der Nähe des Tatorts unterwegs, offenbar um die Familie der Opfer zu schützen. Man ging wohl davon aus, dass der möglicherweise noch bewaffnete Todesschütze zurückkommen würde.

Polizisten mit Maschinenpistolen waren in der Nähe des Tatorts unterwegs, offenbar um die Familie der Opfer zu schützen. Man ging wohl davon aus, dass der möglicherweise noch bewaffnete Todesschütze zurückkommen würde.

Die Kriminalpolizei geht von einer Beziehungstat innerhalb einer Familie aus.

Der kurdische Täter Mehmet Yildirim konnte zunächst fliehen. Die Mordkommission ermittelt.

Der kurdische Täter Mehmet Yildirim konnte zunächst fliehen. Die Mordkommission ermittelt.

Sein Blick gesenkt, das Gesicht unterm weißen Kapuzenshirt angespannt. 12 Stunden nach dem Berliner Ehrenmord entstand dieses Foto. Der Mann lief auf und ab, rang eine Stunde mit sich, ob er in die Wache hineingehen soll. Zeugen sind sicher: Es ist Mehmet Yildirim.

Ehrenmörder Mehmet Yildirim kehrt zum Weddinger Tatort zurück - jetzt wurde er vom SEK in Neukölln in der Ubahn-Station gerfaßt. Er leistete keinen Widerstand!

Ehrenmörder Mehmet Yildirim kehrt zum Weddinger Tatort zurück - jetzt wurde er vom SEK in Neukölln in der Ubahn-Station gerfaßt. Er leistete keinen Widerstand!

Der 25-jährige Tatverdächtige ist weiter flüchtig, dürfte bewaffnet sein. Andere Zeugen wollen ihn in Tatort-Nähe erkannt haben. Polizisten suchten nach dem Hinweis die Umgebung ab, fanden aber bisher nichts. Unter Polizeischutz steht das Wohnhaus von Yildirims Ex-Frau Feride (24).

Ferides Bruder Ferit (27) hatte den Mitsubishi gefahren, auf den Yildirim feuerte. Zeugen hörten 12 Schüsse. Ferit wurde nicht – wie es zunächst hieß – im Kopf, sondern in Oberarm und Bauch getroffen. Er ist inzwischen außer Lebensgefahr. Seine Mutter Nevin (45) und Schwester Leyla (22) starben im Kugelhagel.

Yildirim, der 2004 aus Anatolien nach Deutschland kam, dürfte Helfer haben. Er spricht kaum deutsch, seine Geldkarte ist gesperrt. Die Fahndung wurde am Samstag auf ganz Europa ausgeweitet.

Ein Bekannter über den mutmaßlichen Mörder: „Er ist sehr gläubig, erzählte nie etwas über sein Privatleben. Zuletzt war er noch stiller, ließ sich einen Bart wachsen.“ Ein anderer Bekannter: „Mir wurde erzählt, dass Yildirim neues Mitglied einer radikal islamischen Sekte sein soll.“

Möglich also, dass er sich über Hintermänner aus dieser Gruppe die Pistole besorgte. Die Sekte könnte ihn auch zur Tat getrieben haben und bei der Flucht unterstützen.

Ferides Vater Halil traute Yildirim nicht, war gegen die Hochzeit. „Er war nicht an meiner Tochter interessiert, er wollte nur die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung.“

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Nasi Chaim Dönitz einzig wahrer Freund der Juden auf der Welt permalink*
    19. Oktober 2012 15:08

    http://www.propagazzi.com/html/twitter_sperrt_neonazis.html

    Twitter sperrt Neonazis

    Volksverhetzung
    Twitter sperrt Neonazis in Deutschland aus

    Der Kurznachrichtendienst Twitter hat erstmals einen Account in nur einem Land gesperrt. Der Zugang der verbotenen Neonazigruppe Besseres Hannover sei in Deutschland nicht mehr verfügbar, teilte der Anwalt des Microbloggingdienstes mit. Die Sperre lässt sich aber leicht umgehen.

Trackbacks

  1. Amok-Killer als Gewalttäter bekannt – Doppelmörder Mehmet Yildirim (25) | Der volkskorrekte Beobachter des Deutschen Volks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: